Betrifft JUSTIZ

Nr. 128 von Dezember 2016

Editorial
Kommentar
Meldungen
blogschokolade

Türkei

  • Das große Aufräumen des Staates unter Notstandsregeln –
    Die Notverordnungen der türkischen Regierung enthalten massenhaft Verstöße gegen die Verfassung und Grundrechte  von Öykü Didem Aydın

Strafverfolgung und Strafvollzug

  • Strafverfahren und Opferorientierung
    Überlegungen zu den Auswirkungen opferzentrierter
    Gesetzgebung auf Theorie und Praxis des Strafprozesses  von Susanne Müller
  • Von der Verfassungswidrigkeit des (unaufhörlichen)
    Strebens nach Gerechtigkeit –
    Wider eine Erweiterung der Wiederaufnahme zu Ungunsten
    des Angeklagten um einen Wiederaufnahmegrund
    wegen neuer Beweise von André Bohn
  • Staatsanwälte, Richter, Rechtsanwälte, Polizisten
    und Verurteilungen †ŽŠ˜1950 – 2016 von Birger Antholz

Betrifft: Die Justiz

  • Ein Kopftuch zu tragen ist nicht nur eine Frage der
    Amtstracht von  Christine Nordmann
  • Verschlafen wir die Reform der Reform?
    Erwachsenenschutz statt gesetzlicher Vertretung – zugleich
    ein Blick auf den »4. Weltkongress Betreuung«
    und die Unwilligkeit vieler deutscher Juristen, sich den
    Erfordernissen der Zeit zu stellen  von Ulrich Engelfried
  • Zur Wahl von Yvonne Ott zur Verfassungsrichterin  von Carsten Schütz
  • »Vielleicht ist das, was wir haben, im Vergleich
    weltweit gar nicht so schlecht!«
    Interview mit dem Generalsekretär des ECCHR Wolfgang Kaleck
  • E-Justice: Ein Aufriss. Ein Aufschrei? Ein Aufruf!
    Gründungsaufruf der Fachgruppe E-Justice in der
    Neuen Richtervereinigung

Justiz in aller Welt

  • Rechtsstaat, Gleichheit vor dem Gesetz, Folklore
    und die Richterinnen der Welt
    Konferenz der International Association of Women
    Judges  von Andrea Kaminski

Richterratschlag

  • Richterratschlag »Schöne neue Welt« in Recklinghausen
    Bericht aus der Arbeitsgruppe »Justiz und Geschäft«
    des 42. Richterratschlags  von Klaus Hennemann
  • RiRa-Rap  von Stephanie Poensgen

Veranstaltungen

Bücher

Impressum

Echo

Die letzte instanz

Bezug von Heften (12,50 EUR) oder Einzelartikeln (5 EUR) siehe hier