„Betrifft JUSTIZ“
Nr. 110 von Juni 2012

 

Editorial

Kommentar und Meldungen

Blickpunkt

  • Mehr Demokratie wagen – was das Volk begehrt von Claudine Nierth
  • Was das Volk will – Die Beteiligungswünsche der Bürger nehmen deutlich zu – wie können moderne Beteiligungsformen in einer Parteiendemokratie aussehen? von Roland Roth

Strafverfolgung und Strafvollzug

  • Jung, frech, brutal? – Erziehung und Gewaltbelastung von Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte von Haci-Halil Uslucan
  • Aus Beschwerden und anderen Eingaben lernen: für einen Strafvollzug im Geiste unserer Verfassung  – Interview mit dem nordrhein-westfälischen Justizvollzugsbeauftragten Professor Dr. Michael Walter
  • Das Strafurteil – wissen Richter, was sie tun? von Geoffrey Care
  • Gerichtliche Mediation im Strafvollzug – Bericht über ein wissenschaftlich begleitetes Projekt an der JVA Tegel mit positivem Ergebnis  von Manfred Krause und Melanie Vogt

Justiz in aller Welt

  •  „Best Policies“ für eine lebenswerte Zukunft Interview mit Maja Göpel über die Aufgaben des World Future Council
  • Vier Tage der Solidarität, der Information, der Diskussion und des Feierns von Andrea Kaminski
  • Aufrechter Gang in einem korrupten System Interview mit der honduranischen Richterin Tirza Flores Lanza

Betrifft: Die Justiz

  • Lust auf Spracherkennung? von Wolfgang Prahl
  • Klaus Beer zum achtzigsten Geburtstag von Horst Häuer und Udo Hochschild
  • Il y a des juges à Berlin – Neues von der Wurschtigkeit von Justiz von Carsten Schütz
  • Das Richterkabarett, Cap Anamur und die Flüchtlingspolitik der EU von Michaela Ecker
  • Eilrechtsschutz gegen Überstellungen in sichere Drittstaaten ist zulässig –
    Auszug  aus einem Rechtsgutachten von Reinhard Marx

Bücher

  • Stefan Motzer/Roland Kugler/Michael Grabow, Kinder aus Migrationsfamilien in der Rechtspraxis (Christoph Strecker)
  • Bernd Dollinger/Henning Schmidt-Semisch (Hrsg), Handbuch Jugendkriminalität – Kriminologie und Sozialpädagogik im Dialog (Andrea Lucas)

Die letzte Instanz