„Betrifft JUSTIZ“
Nr. 109 von März 2012

Editorial

Kommentar und Meldungen

Blickpunkt

 

  • Kein Anschluss unter dieser Nummer … – Richter des Bundesarbeitgerichts und des Bundessozialgerichts bei der Wahl von Verfassungsrichtern ohne Chance? von Ulrich Wenner

 

Psychologie der Rechtsfindung

 

  • Resolution des 37. Richterratschlags zum Thema „Psychologie der Rechtsfindung“
  • Die unbewusste Dynamik richterlichen Entscheidens – Ansätze zu einer Theorie strategischen Handelns im Bereich der Rechtsfindung von Lorenz Böllinger
  • Das Leben lebt sich selbst – Songtext Trollius Weiss

 

Betrifft: Die Justiz

 

  • Wie entsteht ein Gesetz? – Ein Überblick über den Ablauf des Gesetzgebungsverfahrens von Sebastian Jeckel
  • Von der Spaß- in die Verantwortungsgesellschaft – Jugendrechtshäuser in Deutschland von Guido Kirchhoff

 

Justiz in aller Welt

  • Die weltweite ökonomische Krise und die Unabhängigkeit der Justiz von Antonio Cluny
  • Kein Modellgericht für Unabhängigkeit und Opferbeteiligung Interview mit der Rechtsanwältin Silke Studzinsky, Nebenklägervertreterin am Khmer-Rouge-Tribunal in Phnom Penh/Kambodscha
  • Grundrechtstag 2011 in der Menschenrechtsstadt Salzburg von Hartmut Dihm
  • „Wir müssen keine Aussagen mehr protokollieren, die sowieso keiner liest.“ – Erfahrungsbericht über den Einsatz digitaler Tonbandaufzeichnungen von Vernehmungen an dänischen Amtsgerichten von Henrik Engell Rhod

Bücher

  • Rüdiger Lautmann, Justiz – die stille Gewalt (Frank Schreiber)
  • Peter Stegmaier, Wissen, was Recht ist (Guido Kirchhoff)
  • Thomas Weber, Die Ordnung der Rechtsberatung in Deutschland nach 1945 (Martin Redeker)

Veranstaltungen

Echo

Die letzte Instanz