„Betrifft JUSTIZ“
Nr. 98 von Juni 2009

Editorial

Blickpunkt

  • „Ein barbarisches Urteil von asozialer Qualität“ oder der Fall Emmely zwischen Verdacht und Vertrauen von Klaus Hennemann

Un-Sicherheit

  • Alles Menschenmögliche tun – Von Kriminalität, Sicherheit und Freiheit von Patrick Breyer
  • Zwischenruf von Doris Möller-Scheu
  • Die Terrorbekämpfung untergräbt die Menschenrechte von Claus-Jürgen Kaminski
  • Aufklären oder nicht aufklären, das ist hier die Frage – Merkwürdiges Eilverfahren gegen Thomas Kram in Stammheim von Regine Igel und Udo Schulze

Betrifft: Die Justiz

  • Selbsterfahrung für Richter und Staatsanwälte – Geht das? von Karin Stahl-Sura und Guido Kirchhoff
  • Betrifft uns selbst: das ethische Programm des Richtereids von Steffen Luik
  • Demokratie statt Hierarchie – Das NRV-Modell für eine unabhängige, selbstverwaltete Justiz in Deutschland
  • Zum Entwurf des Endgutachtens Pebb§y-Fortschreibung 2008 – Gemeinsame Stellungnahme von NRV und ver.di
  • „Wer im Namen des Volkes Recht spricht …“ – Über die Schwierigkeiten der Erforschung der Vergangenheit am Beispiel der Einsicht in die Personalakten Ebersburg und Dreher von Helmut Kramer

Strafverfolgung und Strafvollzug

  • Cannabis als Medizin – strafrechtlich betrachtet von Carsten Rinio

Justiz in aller Welt

  • Lokale Probleme – globaler Rahmen – Zu den Schwierigkeiten der Schaffung rechtlich bindender internationaler Abkommen am Beispiel verschiedener Konventionen von Christine von Weizsäcker

Bücher

  • Gerichtsinterne Mediation (Jan Malte von Bargen) von Ulrich Engelfried
  • Die Renaissance der Rechtspolitik (Hrsg. Brigitte Zypries) von Carsten Schütz
  • Das Grundgesetz – eine Biographie (Christian Bommarius) von Bernd Brunn
  • Memoiren des 60-jährigen Grundgesetzes (Gedicht)

Veranstaltungen Die letzte Instanz Echo