„Betrifft JUSTIZ“
Nr. 93 von März 2008

Editorial

Blickpunkt

  • Die Macht der Staatsanwälte – Ankereffekte beim Plädoyer – Interview mit Birte Englich

Religion und Justiz

  • Religiöse Symbole in Gerichten und Gerichtsverfahren von Ralf Feldmann
  • Kreuze in Gerichtssälen von Martina Beckmann
  • Zeichen gegen die vermeintliche Unfehlbarkeit – Kreuze können und sollten hängen bleiben – Ein Zwischenruf von Carsten Schütz
  • Richterinnen mit Kopftuch von Kirsten Wiese
  • Gewissensfreiheit und Recht von Dieter Deiseroth

Betrifft: Die Justiz

  • Dürfen Richter Richter kritisieren? von Georg D. Falk
  • Sicherheit durch Rechtsstaat! – Stellungnahme der hessischen Richterverbände zur Verschärfung des Jugendstrafrechts
  • Zulässigkeit, Gebotensein und Grenzen kollegialer Urteilskritik von Christian Rost
  • Achtsamkeitspraxis für Juristen von Helia-Verena Daubach
  • Aufgabe und Stellung eines Dolmetschers vor Gerichten und Behördenvon Daniel Mehari
  • Was erwarten Richter von Dolmetschern? von Jean Schumann
  • www.daumier200.de von Philipp Heinisch
  • „Justiz ist Glückssache“ – Heinrich Spoerl: Vom Rechtsanwalt zum Erfolgsschriftsteller von Lovis Wambach
  • P. J. A. Feuerbach – ein Vorkämpfer für richterliche Unabhängigkeitvon Reinhard Gossenauer

Justiz in aller Welt

  • Medelsocial – Forum für Arbeits- und Sozialrecht von Ingrid Heinlein
  • MEDEL-Erklärung von Barcelona zur Modernisierung des Arbeitsrechts
  • Wie geht man mit Massenmord am eigenen Volk um? – Versöhnung in Kambodschavon Wolfgang Möllers
  • Hospitation am Verwaltungsgericht Sofia/Bulgarien von Holger Böhmann

Bücher

  • Hans J. Markowitsch/Werner Siefer, Tatort Gehirn von Hans H. Paehler

Echo

Die letzte Instanz